Der Koran Glaubensgrundsätze

Bricht es das Fasten, wenn man beim Duschen/Baden versehentlich Wasser schluckt?

Frage:

Als Fastender darf man die Ganzkörperwaschung (Ghusl) durchführen. Aber auch, wenn man es nicht will, kann man nicht vermeiden, dass man Wasser in den Hals bekommt. Was soll man in dieser Situation tun? Wird das Fasten dadurch ungültig?

Antwort:

Solange Sie nicht absichtlich etwas schlucken, können Sie weiterfasten. Unser Schöpfer lässt uns wissen, dass niemandem eine größere Last auferlegt wird als er tragen kann und dass man nicht für das zur Rechenschaft gezogen wird, was man unabsichtlich tut. So sagt Er:

Gott erlegt keiner Seele mehr auf, als sie zu leisten vermag. Ihr kommt (nur) zu, was sie verdient hat, und angelastet wird ihr (nur), was sie verdient hat. „Unser Herr, bestrafe uns nicht, wenn wir (etwas) vergessen oder einen Fehler begehen“ […] (al-Baqara, die Kuh 2/286)

In den religiösen Pflichten erlegt Gott den Menschen keine Schwierigkeiten auf. Er sagt:

Gott will euch keine Bedrängnis auferlegen, sondern Er will euch reinigen und Seine Gunst an euch vollenden, auf dass ihr dankbar sein möget.. (al-Ma’ida, das Mahl 5/6)

Er hat euch erwählt und euch in der Religion keine Bedrängnis auferlegt. (al-Hadschsch, die Pilgerfahrt 22/78)

Schreibe einen Kommentar