Die Religion im Koran Eure Fragen Gesellschaftsordnung im Koran

Die individuelle Verantwortung des Menschen – Dr. Yahya Senol

Die individuelle Verantwortung des Menschen

von Dr. Yahya Senol
Mitunter stellt man sich die Frage, wie Menschen, die in unterschiedlichsten Verhältnissen aufwachsen, die selbe Prüfung vor Gott ablegen müssen. So kann ein Kind, welches aus einem schlechten Elternhaus kommt und nicht gefördert wird, nicht mit einem anderen Kind, welches zahlreiche Vorzüge genießt, verglichen werden.

Wird etwa jedem Menschen, unabhängig vom Härtegrad der individuellen Prüfung, das gleiche Ergebnis präsentiert? Wäre es nicht besser, wenn jeder der selben Prüfung unterzogen wird? Zumal wir sogar während unserer Schulzeit traurig darüber waren, dass wir einer anderen statt der erwarteten Prüfungsgruppe zugeteilt wurden.

Um zufriedenstellende Antworten auf diese Fragen zu finden, versuchen wir zu verstehen, wie Gott den Sinn des Lebens gestaltet hat:

Wahrlich, Wir werden euch prüfen mit ein wenig Furcht und Hunger und Verlust an Gut und Leben und Früchten; doch gib frohe Botschaft den Geduldigen, 156.

Die sagen, wenn ein Unglück sie trifft: «Wahrlich, Allahs sind wir und zu Ihm kehren wir heim.» 157.

Sie sind es, auf die Segen und Gnade träuft von ihrem Herrn und die rechtgeleitet sind.
Sure Baqara (Die Kuh), Verse 155-157
Denkt ihr etwa, ihr werdet in den Himmel eingehen, selbst wenn euch nicht das Gleiche wie denen vor euch widerfahren? Armut und Drangsal befielen sie, und sie wurden gewaltsam geschüttelt, so daß der Gesandte und die mit ihm Glaubenden ausriefen:

«Wann ist Allahs Hilfe?» Wahrlich, Allahs Hilfe ist nahe.
Sure Baqara (Die Kuh), Vers 214

Der den Tod erschaffen hat und das Leben, daß Er euch prüfe, wer von euch der Beste ist im Handeln; und Er ist der Allmächtige, der Allverzeihende,
Sure Mulk (Die Herrschaft), Vers 2

Jedes Lebewesen soll den Tod kosten; und Wir stellen euch auf die Probe mit Bösem und Gutem als eine Prüfung; und zu Uns sollt ihr zurückgebracht werden.
Sure Enbiya (Die Propheten), Vers 35

Und Ich habe die Dschinn und die Menschen nur darum erschaffen, daß sie Mir dienen.
Sure Zariyat (Die Winde der Zerstreuung), Vers 56

Wir wollen euch sicherlich prüfen, bis Wir diejenigen unter euch ausscheiden, die (für die Sache Gottes) streiten und standhaft sind. Und Wir wollen die Tatsachen über euch bekannt machen.
Sure Mohammed, Vers 31

Meinen die Menschen, sie würden in Ruhe gelassen werden, wenn sie bloß sagen: «Wir glauben», und sie würden nicht auf die Probe gestellt?
Wir stellten doch die auf die Probe, die vor ihnen waren. Also wird Allah gewiß die bezeichnen, die wahrhaftig sind, und gewiß wird Er die Lügner bezeichnen.
Sure Ankebut (Die Spinne), Verse 2-3

Es wird auf eindrucksvolle Art vermittelt, dass das Diesseits ein Ort der Prüfung ist. Gott möchte nicht, dass die Menschen sich allzu sehr von ihren Gelüsten leiten lassen. Stattdessen legt er den Menschen nahe, verantwortungsvoll zu leben und zu handeln.

Wir können nicht wissen, welche Weisheit sich hinter den Prüfungen verbirgt. Uns steht es lediglich zu, sich der Prüfung zu unterziehen und auf das bestmögliche Ergebnis hinzuarbeiten.

Natürlich hat Gott jeden Menschen mit individuellen Fähigkeiten ausgestattet. Aus dieser Sicht kann es auch nicht möglich sein, dass jeder die gleiche Prüfung erhält.

Außerdem muss jeder Mensch sich der göttlichen Prüfung unterziehen. Nur unterscheiden sich diese Prüfungen voneinander. So geht aus den Versen hervor, dass Menschen mit Hunger, mit Materiellem, mit ihrer Sicherheit, mit ihrer Gesundheit oder aber ihrem Reichtum auf die Probe gestellt werden.

So unterscheiden sich die Prüfungen der Armen und Reichen oder der Gesunden und der Kranken grundlegend voneinander.

Auch Menschen, welche ohne jegliche Religion aufwachsen und Menschen, welche schon von kleinauf eine religiöse Bildung genießen durften, unterscheiden sich voneinander.

So wird jedem Menschen eine andere Verantwortung beigemessen. Denn Gott ist der Gerechteste.

Auch das soziale Umfeld, die körperliche Verfassung und die geistige Kapazität sind wichtige Faktoren, welche die individuelle Verantwortung bestimmen.

Auf dem ersten Blick erscheint der materielle Reichtum eines Menschen als großer Gewinn. Doch trägt eben dieser Mensch auch eine Verantwortung. Auch wenn die Armut auf dem ersten Blick als unzumutbar erscheint, so ist sie unter dem Gesichtspunkt der Verantwortung im Jenseits nicht zu verachten.

Ein jeder Mensch wird für seinen individuellen Verdienst verantwortlich gemacht:
Und daß der Mensch nichts empfangen soll, als was er erstrebt,
Und daß sein Streben bald gesehn werden wird.
Sure Necm (Der Stern), Verse 39-40

Schreibe einen Kommentar