Freitagsgebet

Darf man das Freitagsgebet auslassen?

Frage :  

Darf man das Freitagsgebet auslassen? Falls ja, in welchen Situationen dürfte man es auslassen?

Antwort:

In den Koranversen, in denen das Freitagsgebet befohlen wird, sagt Gott Teala:

O die ihr glaubt, wenn zum Gebet gerufen wird am Freitag, dann eilt zu Gottes Gedenken und lasst das Kaufgeschäft. Das ist besser für euch, wenn ihr wisst. Wenn das Gebet beendet ist, dann verteilt euch im Land und trachtet nach etwas von Gottes Huld. Und gedenkt Gottes viel, auf dass es euch wohl ergehen möge! (al-Jumu’a, Der Freitag, 62/9–10)

Im Koran steht nirgends, dass ein Gebet wertvoller ist als ein anderes. Die täglichen fünf Pflichtgebete müssen immer ausgerichtet werden, während man das Freitagsgebet auch auslassen kann. Abdullah b. Abbas radiallâhu anhu sagte zu seinem Muazzin an einem regnerischen Tag, er solle nach „Aschhada anna Muhammadan Resulullah“ nicht „Hayye ala’s-salâh“ rufen, sondern „Verrichtet euer Gebet zu Hause“ sagen.

Die Menschen schienen das merkwürdig zu finden, daraufhin sagte er: „Ein noch besserer als ich (der Prophet Muhammad) hat dies getan. Da das Freitagsgebet Pflicht ist, wollte ich euch keine Schwierigkeiten bereiten. Ihr hättet sonst auf matschigem und rutschigem Boden laufen müssen.“ (Bukharî, Juma, 14)

Aischa, Gottes Wohlgefallen auf ihr, berichtete: „Die Leute kamen zum Freitagsgebet in Gruppen aus ihren Häusern in Al-‚Awali (die Dörfer um Madina). Sie trugen Obergewänder, die mit Staub bedeckt waren und sie waren sehr verschwitzt. Aus diesem Grund rochen sie unangenehm. Einer von ihnen kam zum Gesandten Gottes, Gottes Segen und Heil auf ihm, während er bei mir (zu Hause) war. Da sagte der Gesandte Gottes, Gottes Segen und Heil auf ihm:

Ich wünschte, ihr hättet euch für diesen Tag (Freitag) gewaschen“ (Bukharî, Juma, 15)

Diese Überlieferungen zeigen, dass das Freitagsgebet in Ausnahmefällen ausgelassen werden kann. Unterrichten gehört zu diesen Ausnahmefällen, also kann man an solchen Tagen lediglich das Mittagsgebet verrichten.

Schreibe einen Kommentar